Google+
Menü Button Login Button
move36 Logo
Share Button
 
Logo der Webseite

Medienkaufmann/-frau

Wie entsteht eine Tageszeitung oder ein Buch? Wie werden Hörbücher produziert, DVDs oder Apps fürs Handy? Fragen, mit denen man sich als angehender Medienkaufmann auseinandersetzt. Denn um Herstellung, Marketing und Vertrieb von Medienprodukten zu planen und zu steuern, muss man schließlich wissen, wie sie funktionieren.

In den drei Ausbildungsjahren lernen die Azubis  alle wichtigen Abteilungen des Verlags kennen – von der Personalabteilung über Vertrieb und Marketing bis zur Anzeigenabteilung. Zweimal pro Woche geht es zur Berufsschule, wo sie die theoretische Ausrüstung für ihren späteren Job erhalten. Wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen haben, sind sie Profis für die Vermarktung von Medienprodukten – ob das nun Online-Portale sind oder eben Printprodukte wie Zeitungen, Zeitschriften und Bücher. Bei neuen Produkten fängt ihre Arbeit mit einer Marktanalyse an. Medienkaufleute kalkulieren die Produkte aus kaufmännischer Sicht, kümmern sich um die Vermarktung, entwickeln Konzepte und beraten Firmen bei der Umsetzung ihrer Werbestrategien. Mit dieser Ausbildung stehen jungen Leuten in der Medienbranche viele Wege offen.

Ausbildungsbetriebe